UMGANGSRECHT

Umgangsrecht

  • Umgangsvereinbarungen
  • Gerichtliche Umgangsregelung

Das Kind hat das Recht auf Umgang mit beiden Elternteilen; die Eltern wiederum haben das Recht und die Pflicht zum Umgang mit ihrem Kind. Auch nach einer Trennung dient der Umgang mit beiden Elternteilen in der Regel dem Wohl des Kindes.

Die Ausgestaltung des Umgangsrechts ist primär Aufgabe der Eltern. Die Einigung der Eltern über die Ausübung des Umgangsrechts kann bei Bedarf in einer Umgangsvereinbarung festgehalten werden.

Eine gerichtliche Regelung kann jedoch erforderlich werden, wenn die Eltern sich nicht einigen können oder eine gerichtliche Regelung aus sonstigen Gründen zum Wohl des Kindes erforderlich ist.

Eine gerichtliche Entscheidung zum Umgangsrecht kann zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen eines Abänderungsverfahrens wieder abgeändert werden, wenn ein Abänderungsgrund vorliegt und dies aus triftigen Gründen zum Wohl des Kindes erforderlich ist.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung